Der systematische Ansatz geht davon aus, dass der Klient die Antwort auf die Frage(n) oft schon kennt, nur im Moment nicht herankommt. Oft ergibt sich die Frage hinter die Frage – das eigentlich Wichtige wird freigelegt. Damit wird sichergestellt, dass der Focus richtig gesetzt wird.